Bitte warten ...

 

Die Zeitfracht-Eigentümerin steigt in die Buchbranche ein - KNV Zeitfracht

Das Berliner Familienunternehmen Zeitfracht übernimmt den insolventen Buchgroßhändler KNV. In der Branche kommt dieser Deal gut an.

Von: Hans-Peter-Siebenhaar,
Aus: handelsblatt.com,
Vom: 26.06.19

Jasmin Schröter, Unternehmerin in dritter Generation.Wien. Das Bangen von Verlagen und Buchhandlungen um die Zukunft des Stuttgarter Buchlogistikers Koch, Neff und Volckmar (KNV) hat Insolvenzverwalter Thomas Wahl in weniger als fünf Monaten erfolgreich beendet. Wie Wahl am Mittwoch mitteilte, übernimmt das Berliner Familienunternehmen Zeitfracht die in finanzielle Schieflage geratene Buchlogistikgruppe.

Die Zeitfracht-Gruppe ist in dritter Generation im Alleinbesitz von Jasmin Schröter, 35. Ihr Ehemann Wolfram Simon-Schröter, 38, führt das operative Geschäft von Berlin aus.

Mit dem Familienunternehmen wurde vereinbart, dass die Standorte Stuttgart, Erfurt und Röhta bei Leipzig sowie sämtliche  1600 Arbeitsplätze des Buchgroßhändlers und Buchlogistikers erhalten bleiben. Die Übernahme muss von den Kartellbehörden noch genehmigt werden. Die Gläubigerausschüsse der insolventen KNV haben hingegen die Übernahme durch Zeitfracht bereits genehmigt.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, teilte ein Sprecher der Familie Schröter mit. Die KNV-Gruppe beliefert nicht nur Buchhändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sondern ist auch für 300 Verlage ein Dienstleister vom Lager, Vertrieb bis zu Fakturierung und Buchhaltung.

„Als inhabergeführtes Familienunternehmen bekennen wir uns uneingeschränkt zum Kulturgut Buch. Auch eine langfristige, nachhaltige Geschäftsentwicklung hat für uns den höchsten Stellenwert“, ließ das Ehepaar Schröter über ihren Finanzchef Frank Schulze mitteilen. Die Schröters wollen die gesamte Wertschöpfungskette der KNV-Gruppe ausbauen und setzen zudem auf Synergien mit ihrer Logistiksparte.

In der Buchbranche kommt der Deal gut an. „Für die Buchbranche ist es entscheidend, dass die wichtigen Logistikleistungen, die KNV für Verlage und Buchhandlungen erbringt, langfristig gesichert werden“, sagte Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Mit dem Kauf der KNV-Gruppe betritt die Unternehmerfamilie Schröter Neuland. Bislang hatte sie keinen Kontakt zur Buchbranche. Bisher investierte Zeitfracht mit insgesamt 1800 Mitarbeitern in die Branchen Logistik, Luftfahrt und Immobilien.

Schröter gilt als Buchliebhaberin

Mit dem Buchgroßhandel kommt nun eine neue Sparte hinzu. „Zeitfracht ist ein idealer Erwerber, da das inhabergeführte Familienunternehmen mit seinem Leistungsportfolio perfekt zu KNV passt“, ist sich Insolvenzverwalter Wahl sicher.

Zeitfracht mit einem Jahresumsatz von zuletzt mehr als 350 Millionen Euro wurde bereits 1927 in Stendal als Fuhrunternehmen von Walter Schröter gegründet. 1951 emigrierte Sohn Horst Walter Schröter nach Westberlin und baute eine Spedition auf. Schröter, der 2011 im Alter von 85 Jahren starb, zählte zu den Gründern des Deutschen Paketdienstes (DPD).

Mit dem Verkauf machte die Familie ein Vermögen. Sein weit verzweigtes Familienunternehmen übergab er an seine Großnichte Jasmin. Die Unternehmerin gilt als Liebhaberin des Mediums Buchs.

Die dritte Generation baute die profitable Zeitfracht-Gruppe mit Investitionen in Luftfahrt- und Schifffahrtsdienstleister zuletzt rasch aus. Erst im April dieses Jahres kaufte Zeitfracht die Luftfahrtgesellschaft Walter von der Lufthansa und arbeitet jetzt als Dienstleister für die Billigairline Eurowings.

PD.

2019, KNV Zeitfracht GmbH

2019, KNV Zeitfracht GmbH